HTG-Förderpreis für David Gisen für herausragende Dissertation zu Fischaufstiegsanlagen in Deutschland. Die Dissertationsschrift von David Gisen, die an der Bundesanstalt für Wasserbau entstand und an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften der Universität der Bundeswehr München eingereicht wurde, leistet einen Beitrag zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit an staugeregelten Fließgewässern. Allein für die aufwärts gerichtete Fischwanderung an den Bundeswasserstraßen in Deutschland müssen Fischaufstiegsanlagen an ca. 250 Stauanlagen neu gebaut oder nachgerüstet werden. Die derzeit geschätzte Investitionssumme beläuft sich auf ca. 1 Mrd. Euro.