Herzlich willkommen bei der
Gesellschaft für Ichthyologie e.V. (GfI)

Die deutschsprachige Gesellschaft für Ichthyologie e.V. (GfI) ist ein Zusammenschluss von Fischkundlern/innen (Ichthyologen/innen) und Interessierten aus allen Bereichen der Fischkunde, wie z.B. Wissenschaft, Fischerei oder Aquaristik. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen die wissenschaftliche Beschäftigung mit Fischen und die Schaffung eines deutschsprachigen Forums für Information, Kommunikation und Publikation im Bereich der Fischkunde. Wesentliche Elemente der GfI-Aktivitäten sind die Ausrichtung der wissenschaftlichen GfI-Tagungen, die Herausgabe des Internetportals Fischfauna-Online und die Publikation von Fachbeiträgen wie dem Bulletin of Fish Biology. (Der Bezug des Bulletins of Fish Biology ist im Beitrag enthalten.)

 


Aktuelles:

Ein vom Bundesumweltministerium mit 1,3 Millionen Euro gefördertes Projekt will die Nebenflüsse der Aller wieder ihrem natürlichen Zustand näher bringen und damit "barbenfreundlicher" machen – zum Beispiel durch Kiesbänke und strömungsarme Zonen. Es handelt sich dabei um das erste Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt zum Schutz einer Fischart. Inhaltlich wird das Vorhaben vom Bundesamt für Naturschutz begleitet. Pressemitteilung vom 06.12.18  - Projekt-Streckbrief unter: http://bit.ly/barbebfn

Die Bundesgeschäftsstelle des BUND in Berlin sucht zur Mitarbeit in der Abteilung Biodiversität eine*n Trainee im Referat Gewässer. Schwerpunkte der Arbeit sind: - Unterstützung der Entwicklung von BUND-Positionen unter Berücksichtigung der Verbands-Strategie, - Unterstützung der Öffentlichkeits-, Kampagnen- und Lobbyarbeit des BUND zum Thema, - Mitarbeit in bereichsübergreifenden Teams, Zusammenarbeit mit dem Bundesarbeitskreis Wasser, den BUND Landesverbänden und Bündnispartner*innen Stellenausschreibung

Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (Dienstort Koblenz) sucht für das Referat „Vegetationskunde, Landschaftspflege“ im Rahmen des Projektes „ElBiota - Einfluss struktureller und funktionaler Fluss-Aue-Konnektivität auf die Biodiversität von Auen der Elbe“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2021 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Fachrichtung Biologie, Ökologie. Stellenausschreibung

Am Centrum für Naturkunde - CeNak an der Universität Hamburg, Abteilung Ichthyologie, ist ab dem 01.04.2019 im Projekt „Entwicklung von fischbasierten MSRL-Indikatoren sowie Konzepten zur Erfassung und Bewertung von Fischen in marinen Schutzgebieten“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters zu besetzen. Stellenausschreibung