Herzlich willkommen bei der
Gesellschaft für Ichthyologie e.V. (GfI)

Die deutschsprachige Gesellschaft für Ichthyologie e.V. (GfI) ist ein Zusammenschluss von Fischkundlern/innen (Ichthyologen/innen) und Interessierten aus allen Bereichen der Fischkunde, wie z.B. Wissenschaft, Fischerei oder Aquaristik. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen die wissenschaftliche Beschäftigung mit Fischen und die Schaffung eines deutschsprachigen Forums für Information, Kommunikation und Publikation im Bereich der Fischkunde. Wesentliche Elemente der GfI-Aktivitäten sind die Ausrichtung der wissenschaftlichen GfI-Tagungen, die Herausgabe des Internetportals Fischfauna-Online und die Publikation von Fachbeiträgen wie dem Bulletin of Fish Biology. (Der Bezug des Bulletins of Fish Biology ist im Beitrag enthalten.)

 


Aktuelles:

"Er ist der größte in deutschen Gewässern stetig vorkommende Hai und in der aktuellen Roten Liste der Meeresfische Deutschlands als „stark gefährdet“ eingestuft: der Hundshai (Galeorhinus galeus). Die bis zu 2 m langen Tiere kommen in den gemäßigten Breiten sämtlicher Weltmeere der Nord- und Südhalbkugel vor. Aufgrund langanhaltenden starken Fischereidrucks (unter anderem ihrer Flossen und vitaminhaltigen Leber wegen) sind die Bestände dieser Art weltweit zurückgegangen. Wissenschaftler des Thünen-Instituts für Seefischerei in Bremerhaven wollen nun mithilfe satellitenbasierter Ortungstechnik Näheres über das Verhalten dieser Haie, die im Meer weite Strecken zurücklegen können, herausfinden." Pressemitteilung - Mitgeteilt von idw-online

Eine Vielzahl von Natura 2000-Gebieten in Niedersachsen beinhaltet als wertgebende Schutzgüter Fischarten. Der Erhaltungszustand der Populationen der jeweiligen Art, wie z.B. Lachs und Schlammpeitzger, darf sich nicht verschlechtern. Um dies zu erreichen, muss der Lebensraum für diese wertgebenden Arten in den Natura 2000-Gebieten erhalten bzw. in besseren Zustand gebracht und müssen Schutzmaßnahmen etabliert werden. Die Fachtagung fokussiert auf spezielle Fragen des Fischartenschutzes in Fließgewässern und Grabensystemen sowie die Maßnahmenplanung und - umsetzung innerhalb von Natura 2000-Gebieten in Hinblick auf Fließgewässer. Die Beiträge beleuchten dies aus Sicht des Vollzuges, zeigen Praxisbeispiele und geben Impulse aus der Wissenschaft. Eine Veranstaltung der NNA - Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz > Informationen und Anmeldung

Rund um das IFishMan-Team (Prof. Dr. Robert Arlinghaus vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Abteilung Biologie und Ökologie der Fische, Berlin) hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Im aktuellen Newsletter wird u.a. über die neuesten Aktivitäten des Teams, neue wissenschaftliche Erkenntnisse sowie über zukünftige Projekte berichtet.

An interesting job prospect for (young) fisheries people with a wider European perspective: https://ec.europa.eu/fisheries/commission-recruits-fisheries-experts_en