Die Gesellschaft für Ichthyologie stellt sich vor:

 

 

Was will die GfI?

Am einfachsten lässt sich dies durch einen Auszug aus der Satzung wiedergeben:

§ 2 Zweck des Vereins

  • Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Fischen soll gefördert und allen Wissenschaftlern und ichthyologisch Interessierten ein deutschsprachiges Forum für Information, Kommunikation und Publikation geboten werden. Dies soll unter anderem erreicht werden durch
  • die Förderung der Erforschung der Biologie der Fische unter natürlichen und künstlichen Lebensbedingungen,
  • die Unterstützung ichthyologischer Lehre auf allen Bildungsebenen, die Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene mit Institutionen, Gruppen und interessierten Personen,
  • die Förderung der Berücksichtigung ökologischer Kriterien bei der Nutzung von Fischbeständen,
  • die Unterstützung bei der Veröffentlichung wissenschaftlicher Beiträge, die Förderung der Kommunikation zwischen Personen, die sich mit Fischen beschäftigen,
  • die Durchführung von Fachtagungen,
  • die Herausgabe einer regelmäßig erscheinenden Publikation und
  • die Förderung von Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt und zum Schutz der natürlichen Habitate der Fische, besonders die Unterstützung von Projekten im Arten- und Biotopschutz.

zurück

 

Wer sind die Mitglieder der GfI?

Dies lässt sich einfach beantworten, denn dies sind Personen, die an Fischen im weitesten Sinne über das übliche Maß hinaus interessiert sind. Dabei reicht die Palette vom Aquarianer, der sich über den normalen Rahmen hinaus für Fische interessiert, bis zum Lehrstuhlinhaber, der sich ausschließlich mit Ichthyologie beschäftigt.

Das Forschungsgebiet der Mitglieder reicht von einheimischen Fischen bis zu Fischen in nahezu jedem Winkel der Welt, wobei sowohl Süß-, See- als auch Brackwasser abgedeckt wird, gleichzeitig wird nahezu jedes Gebiet der Ichthyologie durch die Tätigkeit der GfI-Angehörigen abgedeckt.

zurück

Wer leitet die GfI?

Präsident der GfI ist Dr. Fabian Herder, Bonn.

Geschäftsführer ist Prof. Dr. Sven Klimpel, Frankfurt

Schatzmeister ist Dipl. Biol. Markus W. Busch, Frankfurt.

zurück

Wer kann Mitglied der GfI werden?

Grundsätzlich jeder, der an Fischen und damit Ichthyologie im weitesten Sinne interessiert ist. Dabei spielt es keine Rolle, was bisher getan wurde, wichtig ist, dass die Ziele der GfI unterstützt werden.

Übrigens unterscheiden wir zwischen persönlichen Mitgliedern, die den normalen Beitrag bezahlen, und den fördernden Mitgliedern - dabei handelt es sich in der Regel um juristische Personen, also z. B. Institutionen -, die einen speziellen Förderbeitrag zahlen.

zurück

Wie kann man Mitglied der GfI werden?

Relativ einfach. Einfach ein E-Mail an die GfI senden, oder, noch einfacher, das Formular auf der Kontaktseite ausfüllen und abschicken. Sie erhalten dann einen Aufnahmeantrag, der Sie nach Zustimmung durch das Präsidium schnellstmöglich zum GfI-Mitglied macht.

zurück

Was kostet die Mitgliedschaft in der GfI?

Der normale Mitgliedsbeitrag beträgt 30,- Euro/Jahr. Für Studenten und Schüler beträgt er 15,- Euro/Jahr. Um den ermäßigten Beitrag zu erhalten, muss unaufgefordert zum Jahresende eine Bescheinigung für das laufende Semester/ Schuljahr beim Schatzmeister eingereicht werden. Die Beiträge sind zum Anfang des laufenden Jahres fällig. Für Mitglieder in Deutschland ist nur Bankeinzug möglich (aus Vereinfachungsgründen, alle Ämter werden ehrenamtlich ausgeübt), für Mitglieder in Österreich und der Schweiz sowie im sonstigen Ausland bieten sich andere Möglichkeiten, die beim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erfragen sind.

zurück

Welche Veröffentlichungen bietet die GfI?

Das "normale" Mitteilungsblatt der GfI-Mitglieder sind die GfI-Mitteilungen. Da es sich bei der GfI um ein deutsch-sprachiges ichthyologisches Forum handelt, sind die Mitteilungen in Deutsch - mit Ausnahme der Wiedergabe von Abstracts von Veröffentlichungen von GfI-Mitgliedern, die in anderen Sprachen veröffentlicht wurden. Als offizielles Publikationsorgan wurde das Bulletin of Fish Biology gewählt; dort erscheinen die Mitteilungen der GfI regulär. Bei Bedarf können weitere Ausgaben der GfI-Mitteilungen erscheinen.
Ab 2008 ist das Bulletin of Fish Biology im Mitgliedsbeitrag enthalten - natürlich ohne Aufpreis!

zurück

Wann treffen sich die Mitglieder der GfI?

Es findet jährlich eine Tagung der Gesellschaft für Ichthyologie statt. Die Mitglieder treffen sich normalerweise während der GfI-Tagung zur Jahreshauptversammlung. Die letzten Tagungen waren z.B. 2013 in Bonn am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK), 2014 am Deutschen Meeresmuseum Ozeaneum in Stralsund und 2015 am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin.
Darüberhinaus ist geplant, durch zahlreiche Veranstaltungen für Mitglieder und Nichtmitglieder relevante Themen verständlich zu erläutern und damit das Wissen über Fische zu erhöhen.

zurück

Wo kann ich als GfI-Mitglied Änderungen an meinen Daten mitteilen?

Bei Adressänderungen, Änderungen an der Kotoverbindung, etc. wenden Sie sich bitte an unseren Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

zurück

Haben Sie weitere Fragen?

Sie können einfach mit uns Kontakt aufnehmen. Natürlich können Sie dort auch den Aufnahmeantrag zur GfI anfordern.

zurück